Skip to content
25. Juni 2012 / Philippe Wampfler

Fragen als Abwehr von Killerphrasen

Tatjana Lackner ist Rhetoriktrainerin und führt in einem Youtube-Video vor, wie man mit Killerphrasen umgehen soll. Killerphrasen sind:

  1. unsachliche Äußerungen, die
  2. dazu dienen, das Image einer Person zu beschädigen

Rhetorik.ch listet die Top10-Killerphrasen auf.

Lackner gibt folgende Tipps im Umgang mit Killerphrasen – wenn das Ziel ist, sich optimal zu präsentieren:

  1. Nicht ignorieren.
  2. Sich nicht rechtfertigen.
  3. Die Situation nicht eskalieren lassen.
  4. Den Ball zurückspielen und die andere Person reagieren lassen.

Dieser 4. Punkt ist der entscheidende: Hier kann man mit eingeübten rhetorischen Mustern arbeiten, idealerweise mit einer Frage:

Hier also beispielsweise: »Hast du das schon versucht?« – »Woher weißt du das?« – »Wirklich?«

Generell funktioniert »wirklich« meistens sehr gut. Etwas fieser ist es, mit einer Frage auf die Metaebene zu wechseln: »Warum sagst du das jetzt gerade mir?« – »Was bringt sich dazu, mir das zu sagen?«

Hier also das Video von Tatjana Lackner:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: