Skip to content
24. Januar 2011 / Philippe Wampfler

Die große Frage. (Wird gar nicht gestellt.) Wolf Erlbruch.

Wolf Erlbruchs Bilderbuch Die große Frage wurde im Auftrag des französischen Départements Val de Marne gestaltet – dort erhält die Familie eines neugeborenen Babys jeweils ein Buch eines jährlich wechselnden Künstlers geschenkt.

Die Frage, um die es geht, wird gar nicht gestellt, gar nicht ausgesprochen: »Das Warum hat hier dem Weil Platz gemacht.«, heißt es in der Zeit-Rezension.

Auf jeder Doppelseite wird eine Antwort auf die große Frage vorgestellt. Der Soldat sagt: »Um zu gehorchen.« Die Großmutter meint: »Um von mir verwöhnt zu werden.« Die Ente hat keine Ahnung. Der Flieger: »Um die Wolken zu küssen.«

Am Schluss des Buches gibt es Platz für eigene Antworten. Ich zitiere wiederum Die Zeit:

Erlbruch hat mit seinem Kinderbuch den einladenden Anfang gemacht, das Buch des Lebens verfasst jeder selbst.

Es ist ein wunderbares Buch.

Die Sendung mit der Maus hat das Bilderbuch verfilmt:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: