Skip to content
18. November 2010 / Philippe Wampfler

Fragen an Reich-Ranicki.

Jeden Sonntag beantwortet Marcel Reich-Ranicki in der FAZ Fragen zur Literatur, die Leserinnen und Leser ihm stellen. Die Fragen finden sich auch alle online und dem Titel »Fragen Sie Reich-Ranicki«.

Reich-Ranicki antwortet in bekannter Manier: Er wertet Literatur ohne Skrupel zu haben, plaudert auch wenn er schreibt – und ist doch ungeheuer belesen, ohne in auschweifende Exegesen zu verfallen.

Die Fragen sind denkbar einfach gehalten:

  • Rainer Maria Rilke gehört für mich zu den eindrucksvollsten Lyrikern deutscher Sprache. Wie beurteilen Sie sein Werk jetzt?
  • Was ist Ihrer Ansicht nach an Brecht aktuell? Welche literarischen Impulse gehen von Brecht heute aus?
  • Ich wüsste gern, ob Sie eine wahrhaft geglückte Filmadaption eines Romans kennen? [Frage von Iris Berben gestellt.]
  • Kann ein Mann wie Gottfried Benn, der mit dem Faschismus sympathisierte, überhaupt ein guter Lyriker sein?

Bemerkenswert ist eine Wiederholung einer Frage:

12. Oktober 2010: Was halten Sie von Arthur Schnitzler? Carlotta Wolzner, Hamburg – Antwort

18. Oktober 2010: Noch einmal: Was halten Sie von Schnitzler? Carla Schöller, München – Antwort

Die Wiederholung, so muss man annehmen, ist eher auf Reich-Ranickis Vorlieben zurückzuführen denn auf die tatsächlich eingetroffenen Fragen.

Wer ihm selber eine Frage stellen möchte, kann dies per Mail an Sonntagsfrage@faz.de tun.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: