Skip to content
28. August 2010 / Philippe Wampfler

How about Love. Stefan Haupt stellt Fragen. Mit einem Film.

In der aktuellen WoZ wird Stefan Haupts Film how about love vorgestellt. Nicht nur trägt der Film eine Frage im Titel – Stefan Haupt will mit diesem interessanten Projekt (der Film spielt in einem Flüchtlingslager in Burma) auch Fragen stellen.

Ich zitiere dazu den Regisseur, wie er sich im Interview mit Sonja Wenger äußert (das Interview ist nur in der Print-Ausgabe der WoZ erschienen und online nicht abrufbar):

Es war ziemlich schwierig, einen Titel zu finden. »How about Love« ist dann irgendwann hängen geblieben. Für mich bedeutet er »Was ist das mit der Liebe?«

Ich denke, es ist allgemein schwierig, Veränderungen zu bewirken. Ein Film oder eine Geschichte bringen Menschen höchstens dazu, zum Portemonnaie zu greifen und zu spenden. Mich interessiert aber die Frage, was das Erzählen einer Geschichte in uns bewirkt, das über eine allgemeine Erschütterung hinausgeht. Das Wissen um das Leiden anderer bringt uns durcheinander und verwirrt uns. […] Doch es bringt [uns] näher zu [uns] selbst. Plötzlich stellt er sich Fragen wie: Was ist mir wichtig im Leben, wohin gehöre ich, und was kann ich an Menschlichkeit im Leben beitragen?

Haupt bezieht sich auf Susan Sontags Klassiker Regarding the Pain of Others (dt. Das Leiden anderer betrachten), in dem – in besonderem Bezug auf die Photographie – das Verhältnis von Voyeurismus zum Leiden von Menschen untersucht wird.

Das Interview mit Haupt ist sehr lesenswert, wie man an der reflektierten Entwicklung der Fragen, welche die Kunst stellen kann, erkennen kann – und auch seinen Film möchte ich empfehlen, ohne ihn gesehen zu haben. Hier der Trailer:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: